Die Feiertage und der Jahreswechsel bieten die Gelegenheit einmal inne zuhalten. Inne zuhalten um sich an die positiven Dinge zu erinnern die wir erlebt haben.

Jahresrückblick
Ich nutze diese Zeit immer für einen Jahresrückblick bei dem ich das Jahr revue passieren lasse und mir bewusst mache, was ich Positives erlebt und geschafft habe.
Mein Geheimnis eines gelungenen Jahresrückblickes verrate ich dir hier:

  1. Bringe dich in eine positive Grundstimmung
  2. Denke an das Jahr 2017 – was war wichtig für dich? (Personen, Aktivitäten, Ereignisse etc.)
  3. Schreibe jedes einzelne Ereignis auf ein Post-it und lege es am Boden auf
  4. Betrachte die Post-its und genieße!
Ziele 2018
Mit dem Jahreswechsel machen sich viele Menschen auch Jahresvorsätze. Manche setzten ihre Vorsätze gut um, einige schaffen es eine Zeit lang die Vorsätze einzuhalten und viele haben jedes Jahr die gleichen Vorsätze, weil sie nie umgesetzt wurden. Es gibt eine einfache Methode die hilft die Ziele leichter zu erreichen. Diese Methode nennt sich SMART.

 

Spezifisch: Ziel so konkret und detailliert wie möglich beschreiben
Messbar: das Ziel soll messbar sein
Attraktiv / Akzeptiert: einerseits soll das Ziel interessant sein, andererseits auch anerkannt von dir selbst
Realistisch: das Ziel soll in der vorgegebenen Zeit erreichbar sein
Terminiert: fixiere, bis wann das Ziel erreicht sein soll

 

schlechte Zielformulierung: „Ich will 2018 mehr Sport machen.“

Zielformulierung SMART: „Ich werde bis zum 1.7.2018 jeden Montag, Mittwoch und Freitag 5km auf meiner Laufstrecke in der Siedlung laufen gehen.“

 

Formuliere doch dieses Jahr eines deiner Ziele mit der SMART-Methode!

Ich wünsche dir ein erfülltes, erfolgreiches und lehrreiches Jahr 2018!

Liebe Grüße
Kerem Hainberger